Coronawoche 4

Wir befinden uns nun schon in der 4. Woche der Corona-Maßnahmen.
Wie es aussieht, wird es noch eine Weile dauern, bis man zu einem halbwegs normalen Leben zurückkehren kann.
Daher ist es wichtig, dass man alle Maßnahmen der Regierung befolgt, um rasch das Virus zu „besiegen“:
oft die Hände waschen
Abstand halten
zu Hause bleiben – außer zum Einkaufen gehen
oder für einen kurzen Spaziergang
oder um zur Arbeit zu gehen
Masken tragen, wenn man einkaufen geht

Die Schule bleibt zunächst bis Ende April noch geschlossen.
Für diese Zeit  hat ihr Kind bereits Arbeiten nach Hause mitbekommen oder holt diese nach den Osterferien ab.
Versuchen Sie bitte, dem Tag eine Struktur zu geben – also aufstehen, frühstücken, Aufgaben erledigen, spielen….
Es ist für alle ungewohnt, so lange zusammenzusein, ohne auch die Umgebung miteinzubeziehen – die Kinder können keinen Spielplatz besuchen,
sich nicht mit Freund*innen treffen….
Das ist nicht nur für die Kinder schwer sondern auch für die Eltern.
Auch sie könne ja auch nicht fortgehen, müssen vielleicht sogar von zu Hause aus arbeiten – home-office.
Da kann es dann auch zu Konflikten kommen, wenn alle am PC arbeiten, spielen wollen / müssen.
Daher ist es eben wichtig, sich einen Plan zurechtzulegen, wer was wann macht.

Während der Osterferien ist die Schule geschlossen.
Sollten Sie nach den freien Tagen eine Betreuung brauchen, egal aus welchem Grund, so melden Sie sich bitte in der Schule.
Natürlich wäre es fein, wenn Sie es noch weiter schaffen könnten, ihr Kind zu Hause zu betreuen, denn dadurch werden die sozialen Kontakte weiter niedrig gehalten,
was ganz wichtig ist, um den Virus nicht weiter zu verbreiten. Aber wenn es eben nicht mehr geht, dann melden Sie sich – die Schule ist ab Mittwoch, 15.4.2020  von
8 – 12 Uhr wieder mit Lehrer*innen besetzt.

Auch heute schreibe ich wieder ein paar Links auf, die Ihnen und Ihrem Kind vielleicht nützlich sein können:

Leseübung:      https://ebook-junior.com/ 

https://wort-puzzle.at/

https://www.jungoesterreich.at/corona/corona.php

Mathematik:  http://materials.lehrerweb.at/fileadmin/lehrerweb/materials/gs/mathe
/mathe_aktiv/1×1/1×1/index.htm

https://www.arcademics.com/games/grand-prix

Deutsch: die passende Klasse eingeben!   https://www.schlaukopf.de/grundschule/klasse4/deutsch/

https://www.legakids.net/kids/spiele

Englisch:    https://www.learningchocolate.com/

Diese Links hat uns Frau Lehrerin Linda Schubert zur Verfügung gestellt.

Da während der Ferien niemand in der Schule ist, bitte ich Sie, wenn Sie Fragen haben, sich per Mail bei mir zu melden:

direktion.902031@sschule.wien.gv.at                       oder                      info@regenbogenvolksschule.at

Ich wünsche allen alles Gute, passen Sie auf sich auf und bleiben Sie gesund!

 

CORONA Woche 2

Noch kann niemand sagen, wie lange es noch dauern wird, bis das Leben wieder normal verlaufen kann.

Es ist für alle eine herausfordernde Situation. Man verbringt nun mehr gemeinsame Zeit in der Wohnung – Eltern arbeiten von zu Hause, die Kinder sollen die Schulaufgaben machen, es gibt Ausgangsbeschränkungen….. Durch diese ungewohnte Nähe könnte es sein, dass man zu wenig Ruhe für sich selbst findet.

Daher sind drei Punkte ganz wichtig:
* sich eine Tagesstruktur geben
* sich Freiräume nehmen und auch anderen geben
* Kommunikation – innerhalb der eigenen vier Wände und auch nach außen

Man soll, so sagen Experten, auch in dieser Ausnahmesituation, im gewohnten Ablauf bleiben: zu einer bestimmten Zeit aufstehen, Aufgaben erledigen,
Freizeit haben, zu den üblichen Zeiten essen und schlafen gehen.

Psycholog*innen raten, für alle Familienmitglieder Möglichkeiten des Zurückziehens zu schaffen, Zeiten zu bestimmen, in denen jede/r für sich sein kann. So kann manchmal einer angespannte Situation vorgebeugt werden.

Sollten Sie dennoch Fragen haben, was kann ich tun, mir fällt die Decke schon auf den Kopf…., so füge ich wieder ein paar Links mit Adressen ein, die vielleicht Hilfe bieten können.

https://www.sozialministerium.at/Informationen-zum-Coronavirus/Neuartiges-Coronavirus-(2019-nCov).html

https://www.rataufdraht.at/eltern         telefonische Beratung für Eltern

https://www.alleinerziehende.org/aktuelles.html   Plattform für Alleinerziehende

http://www.frauenhelpline.at              Beratung in verschiedenen Sprachen möglich

https://www.jugendrotkreuz.at/fileadmin/oeland/2020/Jugendrotkreuz_Themenuebersicht_Coronakrise.pdf   
viele interessante Themen und weitere Links,vom Jugendrotkreuz zur Verfügung gestellt

Sollten Sie an die Schule Fragen haben, so können Sie gerne in der Zeit 8 – 12 Uhr in der Schule anrufen, da sind zwei Lehrer*innen anwesend
(vielleicht mehrmals versuchen, wenn es nicht gleich klappt, da die Lehrer*innen nicht immer beim Telefon sitzen sondern in den Klassen arbeiten),
oder Sie schreiben eine Mail an
direktion.902031@schule.wien.gv.at    oder
info@regenbogenvolksschule.at

Ich bitte Sie, sich an die Anweisungen der Regierung zu halten, die Maßnahmen mitzutragen , damit wir uns bald wieder sehen können.
Halten Sie auch den Abstand von 1m ein, wenn Sie mit Personen Kontakt haben, die nicht mit Ihnen in der Wohnung leben.

Passen Sie auf sich auf, bleiben Sie gesund!

 

CORONA – Besondere Zeiten

Liebe Eltern!

Ich danke Ihnen, dass Sie es möglich gemacht haben, Ihr Kind zu Hause zu betreuen.
Leider wissen wir nicht, wie lange es dauern wird, bis wir wieder ein normales Leben führen können.
Es ist wichtig, dass sich alle Menschen an die Maßnahmen, die von der Regierung erlassen werden, halten.

Daher gehen Sie nur außer Haus, wenn es wirklich notwendig ist.
Natürlich muss man sich auch einmal die Beine vertreten und Ihr Kind braucht auch ein bisschen Bewegung.
Machen Sie Spaziergänge, so lange dies noch möglich ist.
Nehmen Sie dazu aber nicht alle Freundinnen und Freunde mit, denn das ist nicht erlaubt.
Auch wenn Sie in einen Park gehen soll sich Ihr Kind von anderen Kindern fernhalten.
Ganz wichtig ist es auch, dass die Hände immer wieder gewaschen werden – mit Seife reicht es, man muss nicht immer ein Desinfektionsmittel verwenden.

Es ist auch wichtig, dass Ihr Kind einen geregelten Tagesablauf hat: Aufstehen, Frühstücken, Körperpflege, den Tagesablauf besprechen, Zeit für das Lernen einteilen – gelernt sollte täglich werden, nicht nur 1x in der Woche, Pausen einhalten – Freizeit am Nachmittag besprechen,  ………
Die Freizeit sollte nicht nur durch Fernsehen oder Computerspiele gefüllt werden.
Gemeinsam etwas tun: das Kind in die Hausarbeit einbinden – zusammen kochen, vielleicht backen-
zusammen etwas spielen, etwas basteln, Fotos anschauen, sich gegenseitig etwas vorlesen, vielleicht sogar gemeinsam turnen.
Es ist für alle eine Herausforderung – für Eltern und Kinder –  aber außergewöhliche Zeiten verlangen außergewöhnliche Maßnahmen.

Ich füge ein paar Links bei, um vielleicht ein bisschen Hilfe zu geben, was man tun kann.

https://kidsweb.wien/startseite/

www.gemeinsamlesen.at/corona – Infomaterial des Jugendrotkreuzes

https://eduthek.at/schulmaterialien

https://www.schule.at/portale/volksschule/

https://www.wienxtra.at/

Sollten Sie Fragen haben, so können Sie gerne in der Schule anrufen:
01 214 13 94-112

oder eine Mail schicken: direktion.902031@schule.wien.gv.at

Halten wir uns an die Maßnahmen, dann wird die Krise hoffentlich bald vorbei sein.

Passen Sie auf sich auf, bleiben Sie gesund!

 

Ein Vormittag im Museum

Am 26.2.2018 konnten wir den Vormittag im Leopoldmuseum verbringen – und das ganz kostenlos!

“The Heidi Horten Collection” ist für Schulklassen gratis zu besichtigen. Danke!

IMG_3372

Weiterlesen »

Das Puppomobil war da

Ein schöner Wochenbeginn: am 16.1.2017 durften wir um 8 Uhr eine Vorführung des “Puppomobil” in unserem Festsaal besuchen.

Puppomobil 004

Weiterlesen »